Ausgelagerte Prozesse in der Medizinprodukteindustrie

Fast jedes Unternehmen in der Medizinprodukteindustrie verfügt über ausgelagerte Prozesse – nicht jeder davon ist erkannt und entsprechend gelenkt. Die aktuelle Ausgabe der ISO 13485 legt noch einmal verstärktes Augenmerk auf diesen Aspekt und weist darauf hin, dass diese ausgelagerten Prozesse Teil des eigenen Qualitätsmanagementsystems sind. Auch hinterfragen die Zertifizierungs- und Benannten Stellen seit einiger Zeit diese Prozesse viel kritischer.

Das Seminar vermittelt einen Überblick über das notwendige Wissen und die Methoden, damit die Teilnehmer die im eigenen Unternehmen vorhandenen ausgelagerten Prozesse erkennen und die entsprechend relevanten Lenkungsmaßnahmen definieren können. Die Diskussion mit den Teilnehmern und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund, wobei die Sichtweisen und Erwägungen von Zertifizierungs- bzw. Benannten Stellen einbezogen werden.

Inhalte:

  • Definition und Abgrenzung
  • Lenkung von ausgelagerten Prozessen
  • Lieferantenaudit als Werkzeug
  • Sichtweise einer Zertifizierungs- bzw. einer Benannten Stelle
  • Diskussion
Nummer 31-QM
Angebotsart Seminar
Gebühr 285,00 € (zzgl. MwSt.)
Termine auf Anfrage

Anfrage

Mit Absenden dieses Formulars stellen Sie lediglich eine Anfrage. Ein Vertrag kommt nicht zustande. Nach erfolgter Anfrage setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzustimmen.
Es gelten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" der SLG Akademie GmbH!


Gern nehmen wir auch Hinweise bzgl. etwaiger Lebensmittelallergien und Verpflegungsvorlieben (vegetarisch/vegan o.ä.) entgegen und werden versuchen, diese bei der Planung unserer Pausenversorgung zu berücksichtigen.
Ich möchte in Zukunft weitere Informationen zu Weiterbildungsveranstaltungen per E-Mail erhalten. *
(Diese Zustimmung können Sie jederzeit per E-Mail widerrufen.)